Menü

DAS WORKING-HOLIDAY-PROGRAMM: EINE GUTE ALTERNATIVE UM EINE REISE ZU FINANZIEREN

Wollen Sie reisen und dabei Geld verdienen, um völlig von Ihrer Reise zu profitieren? Bewerben Sie sich für ein Working-Holiday-Programm! Es gibt einige Bedingungen, die man Erfüllen muss, um es zu erhalten. Dies werden wir gemeinsam betrachten.

Was ist ein Working-Holiday-Programm?

Das Working-Holiday-Programm (WHP), auch Working-Holiday-Permit oder Working-Holiday-Visum genannt, ist ein Visum, das es Personen zwischen 18 und 30 Jahren (in einigen Ländern bis zu 35 Jahren) erlaubt, für 12 Monate zu reisen und gleichzeitig zu arbeiten, um Ihre Reise zu finanzieren. Jedes Jahr kann diese Alternative tausende Personen für sich gewinnen. Es kann Ihnen auch helfen, sich in einer Fremdsprache fortzubilden.

Die Bedingungen

Jedoch müssen Sie einige Bedingungen erfüllen, um dieses Visum zu erhalten. Es ist jedoch leicht zu bekommen und für eine Vielzahl an Personen zugänglich.

  • Alter: Es ist unabdingbar, zum Zeitpunkt des Antrages des Visums zwischen 18 und 30 Jahre alt zu sein (bis 35 bei bestimmten Nationalitäten).
  • Reisepass: Ihr Reisepass muss gültig sein und aus einem Land mit einem WHP-Abkommen stammen (nicht alle Länder sind eingeschlossen).
  • Nationalität: Welche Länder Sie mit Ihrem WHP besuchen können variiert je nach Ihrer Nationalität. Zum Beispiel kann ein Kanadier nicht dieselben Länder bereisen wie ein Franzose.
  • Ersparnisse: Sie müssen über genug Kapital verfügen, um den Antrag eines WHP in Angriff zu nehmen. In einigen Ländern werden Sie bei der Beantragung eines WHP nach einem Nachweis über Ihre Ersparnisse gefragt, in anderen Ländern erst nach Ihrer Ankunft im Land.
  • Gesundheitszustand: Um die Reise anzutreten müssen Sie (wie bei jeder anderen Art von Reise) in einem guten Gesundheitszustand sein. Manche Länder verlangen von Ihnen ein ärztliches Attest, während andere von Ihnen verlangen können, einen Fragebogen auszufüllen (was manchmal einen Arztbesuch notwendig macht).
  • Vorstrafen: Manche gerichtlichen Vorbestrafungen können für den Erhalt Ihres WHP ein Problem darstellen. Die an WHP-Abkommen teilnehmenden Länder können von Ihnen ihr Strafregister oder das Ausfüllen eines Fragebogens verlangen.
  • Versicherung: Der Abschluss einer WHP-Versicherung wird dringend empfohlen (je nach Land sogar vorgeschrieben). Diese kann für Ihre medizinischen Kosten aufkommen.

Für Deutsche verfügbare Ziele

Im Folgenden finden Sie die Ziele, die für Deutsche verfügbar sind. Die beliebtesten Länder sind Australien, Neuseeland und Kanada.

  • Australien
  • Kanada
  • Neuseeland
  • Argentinien
  • Japan
  • Frankreich
  • Südkorea
  • Singapur
  • Taiwan
  • Chile
  • Hongkong
  • Belgien
  • Österreich
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Irland
  • Italien
  • Lettland
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Türkei
  • Vereinigtes Königreich

Die Schritte zum Erhalt des WHP

Schließlich sollen die Schritte erläutert werden, die zum Erhalt des WHP notwendig sind.

  • Erster Schritt: Überprüfen Sie, ob Sie zum WHP berechtigt sind, insbesondere bezüglich des Landes in das Sie reisen wollen.
  • Zweiter Schritt: Suchen Sie bevor Sie Ihr Visum beantragen alle Dokumente zusammen, die von Ihnen verlangt werden.
  • Dritter Schritt: Bewerben Sie sich zum richtigen Zeitpunkt (beachten Sie die Jahresquoten der Gastländer, d.h. es gibt eine begrenzte Anzahl von Plätzen pro Jahr, und die Frist für die Validierung Ihres Visums, die je nach Land zwischen 1 und 12 Monaten liegen kann).
  • Vierter Schritt: Beantragen Sie Ihr Visum und holen Sie es ab.
  • Fünfter Schritt: Bereiten Sie Ihre Reise vor (Flugticket, Unterkunft, WHP- Versicherung, notwendiges Kapital…).

Wenn Sie mehr Informationen über den Erhalt des WHP wünschen, können Sie sich auch auf der Offiziellen Webseite des WHP informieren.

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate Das Übersetzungsbüro in Berlin: beglaubigte Übersetzung & Fachübersetzung Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 410 Bewertungen auf ProvenExpert.com