Menü

Work & Travel in Kanada

Die Vorbereitung:

Work & Travel in Kanada

Hat dich nach der Schule die Reiselust gepackt? Möchtest du einfach mal wieder was Neues erleben? Dann könnte Work & Travel genau das Richtige für dich sein!

Work & Travel verbindet das Kennenlernen einer anderen Kultur und Sprache mit dem Erkunden eines fremden Landes. Du arbeitest Seite an Seite mit Einheimischen sowie anderen Reisenden und verdienst so dein Geld, um immer mehr Ecken des Landes erkunden zu können. Das ist auch das Besondere an dieser Art Auslandsaufenthalt: Du bist nicht an einen Ort gebunden.

So eine Reise erfordert Planung. Gerade, weil du nicht nur durch das Land reisen, sondern dort auch Arbeiten wirst, sind einige Dinge zu beachten. Der folgende Artikel soll dir anhand von drei Fragen einen Überblick über die Work & Travel-Vorbereitung bieten.

In welchem Land möchte ich Work & Travel machen?

Grundsätzlich ist Work & Travel in fast jedem Land möglich, allerdings solltest du dich vorher ausreichend darüber informieren, ob sich das gewünschte Reiseziel wirklich für das Vorhaben eignet. Je nach Land kann es z. B. schwierig sein, ein passendes Visum zu bekommen. Auch die Lebenshaltungskosten können sehr unterschiedlich sein. Bei Backpackern besonders beliebt sind die Länder Australien, Neuseeland und Kanada. Für diese Länder kannst du ein Working-Holiday-Visum beantragen, welches dir das zeitlich befristete Arbeiten im Ausland erlaubt.

Die nachfolgenden Fragen werden in Bezug auf einen Aufenthalt in Kanada beantwortet.

Welche Voraussetzungen muss ich für Work & Travel erfüllen?

Um ein Working-Holiday-Visum für Kanada ausgestellt zu bekommen, benötigst du unbedingt einen gültigen Reisepass, musst die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und darfst nicht vorbestraft sein. Das amtliche Führungszeugnis muss ins Englische übersetzt vorgelegt werden. Darüber hinaus musst du nachweisen können, dass du über die nötigen finanziellen Mittel verfügst (ca. 1.800 €), damit du ggf. auf Arbeitsausfälle durch Krankheit oder einen unvermeidbaren Rückflug vorbereitet bist. Um das Visum zu bekommen, musst du mindestens 18 und darfst höchstens 35 Jahre alt sein.

Wenn du dich für das Land entschieden hast und alle Voraussetzungen erfüllst, kann es mit der konkreten Planung losgehen.

Wie läuft die weitere Vorbereitung ab?

Zu Beginn solltest du wissen, dass du deine Reise selber organisieren kannst, aber es auch die Möglichkeit gibt, eine Agentur, wie TravelWorks oder AIFS, zu beauftragen. Agenturen haben die Vorteile, dass sie dir bei der Planung helfen oder diese sogar übernehmen, dir vor der Abreise und vor Ort zur Verfügung stehen und dir Kontaktdaten anderer Backpacker weiterleiten. Eine Organisation in Eigenregie bedeutet allerdings mehr Freiheiten, eine bessere Einarbeitung in das, was dich erwartet, und eine Kostenersparnis.

Folgendermaßen sieht die unabhängige Planung ungefähr aus:

Schritt 1: Beantragung des Visums

Es ist wichtig, zuerst das Visum zu beantragen, da du dir ohne Visum die weiteren Planungsschritte sparen kannst. Da das Kontingent an Working-Holiday-Visa für Kanada begrenzt ist, gibt es ein Losverfahren und mehrere Bewerbungsschritte:

  1. Fülle einen Fragebogen aus.
  2. Erstelle ein IEC-Profil.
  3. Suche alle nötigen Unterlagen zusammen.
  4. Akzeptiere die Einladung und befolge die weiteren Anweisungen.
  5. Beantrage das Work Permit / Visum innerhalb von 20 Tagen.
  6. Gebe deine biometrischen Daten an (Bild und Fingerabdrücke).
  7. Warte auf die Bestätigung des Visums.

Ein Working-Holiday-Visum kostet insgesamt 341 CAD (ca. 230 €).

Schritt 2: Buchung des Fluges

Nach Genehmigung des Visums und gut drei Monate vor Reiseantritt solltest du deinen Flug buchen. Je eher du dran bist, desto günstiger wird der Flug sein und desto mehr Verbindungen sind noch verfügbar.

Schritt 3: Abschließen von Versicherungen

Es ist unerlässlich und Voraussetzung, eine Auslandskrankenversicherung für den Auslandsaufenthalt abzuschließen. Inzwischen gibt es bereits Versicherungen, die auf Work & Travel ausgerichtet sind und über die du dich genau informieren solltest. Neben einer Auslandskrankenversicherung empfiehlt es sich, über eine Unfallversicherung, eine Haftpflichtversicherung und ggf. eine Reiserücktrittsversicherung nachzudenken.

Schritt 4: Beantragung einer Kreditkarte

Work & Travel
Toronto

Schritt 5: Buchung einer ersten Unterkunft

Auch wenn Work & Travel von Spontanität lebt und die Reiseroute meist nicht vorgeplant ist, solltest du zumindest für die ersten Tage eine Unterkunft, z. B. ein Hostel oder eine untervermietete Wohnung, gebucht haben. Wahrscheinlich wirst du nach dem stundenlangen Flug zu erschöpft sein, um noch nach einem Schlafplatz vor Ort zu suchen. Darüber hinaus könntest du dich auch schon über einen potentiellen ersten Arbeitsplatz informieren. Denke daran, ein paar übersetzte Bewerbungsunterlagen vorzubereiten.

Schritt 6: Packen

Jetzt kann es schon ans Packen gehen. Achte darauf, dass du nicht zu schwer packst und ein Gepäckstück, wie einen Backpacking-Rucksack, wählst, das sich leicht transportieren lässt. Folgende Unterlagen solltest du für die Einreisekontrolle in deinem Handgepäck bereithalten: deinen Reisepass, deinen ausgestellten Port of Entry (POE) Letter of Introduction (Correspondence Letter), deine Nachweise über finanzielle Mittel und Krankenversicherung sowie ein Rückflug-Ticket oder einen Nachweis über die finanziellen Mittel dafür. Wenn weitere Dokumente im Bewerbungsprozess verlangt wurden, solltest du diese auch griffbereit haben.

Vielleicht hat dieser Artikel dein Interesse geweckt oder du bist schon fleißig mit der Planung beschäftigt. Viel Erfolg!

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate Das Übersetzungsbüro in Berlin: beglaubigte Übersetzung & Fachübersetzung Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 396 Bewertungen auf ProvenExpert.com