Menü

Was muss ich beim Auswandern beachten?

Allem voran steht die Wahl, wohin man auswandert. Außerdem sollte man sich mit dem Zielland vertraut machen etwa durch einen Urlaub. Es ist wichtig sich mit dem Thema gründlich auseinanderzusetzen. Was muss ich also beim auswandern beachten?

Worum kümmere ich mich zuerst?

Jeder der auf ein regelmäßiges Einkommen angewiesen ist sollte zuallererst sicherstellen das man seine vorherige Arbeit etwa per Homeoffice weiterführen kann, oder sich im Ausland um eine neue Stelle bewerben. Denn gerade, wenn man neu in einem Land ist, ist es wichtig eine sichere Einkommensquelle zu haben, um auf unvorhergesehene Probleme vorbereitet zu sein.

Auch die Wohnungssuche ist wichtig, denn in einem Hotel wohnen zu müssen bis man eine passende Wohnung hat kann teuer werden. Hierbei ist Vorsicht geboten, überweisen sie kein Geld vor einer Besichtigung. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte beauftragt einen Makler.

Außerdem ist es wichtig, zu prüfen welche Versicherungen im jeweiligen Land gültig sind und welche nicht. Hierfür sollte man sich direkt an seine Ansprechpartner von Haftpflicht-, Unfall und Hausratsversicherung wenden

Du solltest dich auch informieren welche Sprach(en) im Auswanderungsland gesprochen werden. Je nachdem was dort gesprochen wird und inwiefern du mit den Sprachen, die du beherrschst, weiterkommst, ist es immer eine Gute Idee frühzeitig mit dem Lernen einer neuen Sprache anzufangen

Welche Unterlagen benötige ich beim Auswandern?

Es werden in der Regel viele verschiedene Dokumente benötigt, um auszuwandern. Für die Arbeit in einem Nicht-EU-Land ist oft eine Arbeitserlaubnis oder ein Visum nötig. Oft dauert es viele Monate, bis alle benötigten Unterlagen ausgestellt wurden.

Was nicht fehlen darf, sind ein gültiger Personalausweis sowie Reisepass, der Reisepass sollte noch 6 weitere Monate nach Abreise gültig sein. Beim Führerschein ist es wichtig das dieser im Zielland gültig ist. Ist er es nicht sollte man entweder einen internationalen Führerschein machen, im Zielland einen lokalen Führerschein beantragen, oder den deutschen Führerschein umschreiben lassen.

Für die meisten Anträge im Ausland werden beglaubigte Übersetzungen von einem vereidigten Übersetzer benötigt.

Was nehme ich mit?

Je nach Land solltest du so wenig mitnehmen wie möglich, denn je mehr du mitnimmst desto teurer und komplizierter wird es. Meistens ist es besser Möbel und Einrichtung im neuen Land zu kaufen. Vor allem bei Elektrogeräten sollte man Vorsichtig sein, meistens gibt es andere Steckdosen oder sogar andere Spannungen an den Steckdosen.

Wenn du entschieden hast, was mitkommt und was bleibt solltest du dich informieren wie die Einfuhrbestimmungen sind, insbesondere das Mitnehmen eines Autos kann teuer werden, vielleicht lohnt es sich daher auch hier, sich ein neues im Auswanderungsland zu kaufen.

Auch die Sachen, von denen du dich trennst, benötigen Aufmerksamkeit, durch den Verkauf kannst du deine neuen Ausgaben mindern. Auch das Verschenken an Freunde und Familie ist eine Option.

Wenn du dich um den Verbleib der zurückbleibenden Sachen gekümmert hast, ist es Zeit sich um die Mietvertragskündigung, beziehungsweise den Hausverkauf zu kümmern. gerade bei Mietverträgen besteht meistens eine mehrmonatige Kündigungsfrist.

Ungefähr 2 Wochen vor deinem Umzug solltest du dich in Deutschland abmelden, denn in Deutschland gilt die Abmeldepflicht. Nun kannst du dich auch bei der gesetzlichen Krankenkasse abmelden, achte aber unbedingt darauf, dass du anderweitig krankenversichert bist.

Verträge für Strom, Gas, Telefon und Internet für Wohnung oder Haus sollten rechtzeitig gekündigt werden. Ebenso solltest du dir einen Überblick über anderweitige Verträge schaffen, und gegebenenfalls kündigen.

Worauf muss ich bei meiner Ankunft achten?

Zuallererst solltest du dich falls notwendig anmelden und wichtige Nummern beispielsweise Sozialversicherungs- und Steuernummer. Kümmere dich außerdem um deine Krankenversicherung und andere wichtige Versicherungen.

Auch ein neues Bankkonto ist wichtig. Du kannst zwar dein deutsches Konto erstmal benutzen, jedoch ist ein neues Konto oft besser und du vermeidest eventuelle Gebühren. Um in deiner neuen Heimat erreichbar zu sein, ist ein neuer Handyvertrag wichtig. Auch Internet auf dem Handy ist nützlich, um dich beispielsweise mithilfe von Apps wie Google Maps besser zurechtzufinden.

Mache dich mit deiner neuen Heimat vertraut sobald du alles erledigt hast. Erkunde die Umgebung, finde neue Freunde und lerne die Sprache.

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate hat 4,95 von 5 Sternen 420 Bewertungen auf ProvenExpert.com