Mehrsprachige Website

Mehrsprachige Website: Wie Sie Ihre Website global machen

Ein Leitfaden, um sicherzustellen, dass Ihre Website auf jedem Markt die gleiche Benutzererfahrung bietet

1 Überblick

Die Herausforderung

Für Ihre heimischen Kunden haben Sie Ihre Website bereits markenbildend, ansprechend sowie leicht auffindbar und navigierbar gestaltet. Wie können Sie Ihre Website auch global so gestalten, dass sie Kunden auf jedem potenziellen neuen Markt dieselbe Erfahrung bietet?

Ihr Ziel

Den Benutzern soll es einfach gemacht werden, das, was sie brauchen, in ihrer eigenen Sprache und auf dem Gerät ihrer Wahl zu finden.

Ihr Weg dorthin

Zuerst starten Sie Ihre Reise auf TestMySite, um herauszufinden, wie Ihre Website in puncto Desktop-Geschwindigkeit, Smartphone-Freundlichkeit und Geschwindigkeit abschneidet und wie sie diese verbessern können. Falls Ihre Website sich momentan noch in der Planungsphase befindet, oder Sie Informationen zu der Globalisierung von anderen Bereichen Ihres Website-Designs suchen, finden Sie hier eine Checkliste für Ihre Internationalisierung.

2 Machen Sie Ihre Website global

Behandeln Sie alle gleich

Betrachten Sie sich als ein internationales Unternehmen mit lokalen Kunden und nicht als ein lokales Unternehmen mit internationalen Kunden und behandeln Sie die Kunden jeden Marktes gleich. Ihr Ziel sollte es sein, dass das Design, die Funktionalität und der Inhalt ihrer Website(s) Nutzern allerorts die gleiche Erfahrung bieten.

Eine universelle Website oder individuell lokalisierte Seiten?

Auf einer universellen, mehrsprachigen Website wird der Inhalt auf mehr als einer Sprache angeboten. So könnte zum Beispiel eine kanadische Firma eine englische und eine französische Version ihrer Seite anbieten und ein Blog über lateinamerikanischen Fußball könnte auf Spanisch und Portugiesisch existieren. Eine universelle mehrsprachige Website mit einer einzigen Domain wie .com hat viele Vorteile:

  • Sie vermittelt, dass Ihre Firma global ist
  • Sie ist schneller, einfacher und günstiger zu registrieren
  • Sie ist für Nutzer intuitiver zu finden

Sie müssen aber dennoch die Bedürfnisse Ihres jeweiligen lokalisierten Zielmarktes erfüllen.

Individuell lokalisierte, multiregionale Websites richten sich explizit an Nutzer in unterschiedlichen Ländern. Multiregionale Websites nutzen die jeweiligen länderspezifischen Top-Level-Domains (country-coded top level domain, ccTLD), wie zum Beispiel .de, .ie oder .fr:

  • Auf diese Art heben Sie Ihre enge Verbindung zu den Kunden in den jeweiligen Ländern hervor und vermitteln zudem solchen Nutzern Sicherheit, die sich Produkte und Dienstleistungen in ihrer Sprache wünschen und ihre gewohnten Zahlungsmethoden nutzen möchten.
  • Es kann allerdings zeitaufwendig und teuer sein, für jeden Exportmarkt eine ccTLD zu kaufen und zu registrieren.

Manche Seiten sind sowohl multiregional als auch multilingual. Beispielsweise könnte eine Seite unterschiedliche Versionen für die USA und Kanada bieten und zusätzlich für den kanadischen Markt auf Englisch und Französisch existieren.

Wählen Sie einen Namen für Ihre Domain

Die Top-Level-Domain ist das Suffix (z.B. .com, .org, .net). Viele E-Commerce-Seiten wählen .com, weil Benutzer zuerst .com ausprobieren, wenn sie versuchen, ein Unternehmen ohne eine Suchmaschine zu finden. Auch wenn Google anhand des Inhalts einer Seite deren Sprache erkennt, kann die URL Ihren Nutzern wichtige Hinweise über die Sprache des Inhalts geben. In den folgenden URLs zum Beispiel wird .fr als Unterdomain oder Unterverzeichnis verwendet, um französischen Inhalt deutlich zu kennzeichnen:

  • (http://example.ca/fr/vélo-de-montagne.html)
  • (http://fr.example.ca/vélo-de-montagne.html)

Die Sprache in der URL anzuzeigen kann Ihnen auch helfen, Probleme mit mehrsprachlichen Website-Inhalten zu erkennen. Es ist in Ordnung, Wörter in der URL zu übersetzen oder einen internationalisierten Domainnamen (IDN) zu benutzen.

Geo-redirection

Wenn Sie Ihre internationale Suchmaschinenoptimierung (SEO) richtig machen, finden Google-Nutzer Ihre Seite in ihren jeweiligen Sprachen. Gibt ein Nutzer beispielsweise Google.com ein, wird er automatisch auf seine länderspezifische Google-Seite umgeleitet. Das könnte allerdings zum Problem werden, wenn beispielsweise ein Nutzer mit einer spanischen I.P. nach englischen Inhalten sucht. Das Nutzererlebnis dieser Person würde unter einer automatischen Umleitung auf die spanischen Versionen von Internetseiten leiden. Was sind also die Alternativen?

Ohne Geo-redirect hat der Nutzer die Wahl, trotz seiner spanischen I.P. auf Ihrer englischen Seite zu bleiben.

Ohne Geo-redirect bis zur Bezahlung hat der Nutzer die freie Wahl für die Website-Sprache, bis er auf „Jetzt bestellen“ klickt und automatisch umgeleitet wird.

Automatisches Geo-redirect lässt dem Nutzer keine Wahl und leitet den beispielhaften Kunden mit spanischer I.P. direkt auf die spanische Version Ihrer Seite weiter.

Pop-up-Fenster mit Hinweisen zu Geo-redirect, wie etwa „Möchten Sie zur spanischen Version dieser Seite wechseln?“, übertragen die Entscheidung aktiv auf den Nutzer.

Upload-Geschwindigkeit

Gehen Sie nicht davon aus, dass alle Nutzer Zugang zu 4G-Netzen haben; in vielen Teilen der Welt sind Netze bis 3G der Standard. Achten Sie darauf, Ihre Website so zu gestalten, dass sie schnell geladen wird, sodass potenzielle Nutzer nicht aufgeben, bevor sie die Seite überhaupt öffnen konnten. Einige Hinweise zur Erhöhung der Upload-Geschwindigkeit:

  • Auffällige multimediale Elemente sind zwar effektiv, um Nutzer aktiv einzubinden, allerdings können zu viele davon die Ladezeit Ihrer Seite verlangsamen. Somit könnten Nutzer Ihre Seite verlassen, bevor sie Ihre wichtigsten Inhalte gesehen haben. Komprimieren Sie alle Bilder, die Sie verwenden.
  • Begrenzen Sie die Anzahl von Navigationslinks.
  • Vermeiden Sie Pop-ups oder andere Funktionen, die die Navigation stören könnten.

Lokalisierung

Eine lokalisierte Website hat an sich denselben Inhalt wie Ihre heimische Website, wurde aber auf kulturell angemessene Art in die Sprache Ihres Exportlandes übersetzt. (Wenn eine direkte Übersetzung – beispielsweise eines umgangssprachlichen englischen Ausdrucks – nicht möglich ist, wird durch eine sogenannte Transkreation versucht, dasselbe Gefühl und dieselbe Reaktion beim Kunden durch die Zielsprache zu erzeugen.) Für jeden neuen Markt müssen Sie:

  • Die Sprache Ihrer Kunden sprechen
  • Eine lokalisierte Version der Website erstellen
  • Auf Ihre Markenidentität bauen
  • Ihre Auffindbarkeit optimieren
  • Währungen und Zahlungsmethoden bedenken
  • Den Kunden zufriedenstellen
  • Auf Legalität achten
  • Ein Auge fürs Detail beweisen

Designentwicklung

Unicode ist der Industriestandard, der die konsistente Darstellung von Text, unabhängig von der Schriftart, fördern und erleichtern soll. Jede Schriftsprache, von Griechisch über Kyrillisch bis hin zu Chinesisch, Arabisch oder Hebräisch, kann berücksichtigt werden, egal, ob sie von links nach rechts oder von rechts nach links gelesen wird. Unicode unterstützt über 100 Schriften mit einem Repertoire von über hunderttausend Zeichen. Am häufigsten wird die Kodierung UTF-8 verwendet.

3 Best Practices für Websites auf jedem Markt

Platzieren Sie wichtige Informationen oben auf der Seite

Die wichtigsten Informationen sollten ohne Scrollen sofort sichtbar sein.

Denken Sie in kleinen Dimensionen

Ihre Kunden nutzen kleine Bildschirme wie Smartphones und Tablets im Alltag. Bauen Sie eine Website, die sich automatisch an die Geräte Ihrer Nutzer anpasst, sodass die Nutzer unabhängig von Ihrer Bildschirmgröße die wichtigsten Informationen einfach finden können.

Gute Texte schreiben

Benutzen Sie klare, auffallende Überschriften

Eine klare, einführende Überschrift auf Ihrer Seite hilft den Kunden, schnell zu sehen, dass sie auf der richtigen Seite sind und ermutigt sie, länger zu verweilen.

Lassen Sie Farben sprechen

Farben sprechen eine eigene Sprache und sollten je nach potenziellen Zielmarkt auf Ihrer Website mit Bedacht eingesetzt werden. Farben symbolisieren von Land zu Land unterschiedliche Dinge. Beispielsweise wird die Farbe Weiß in westlichen Ländern zu Hochzeiten getragen, in China hingegen auf Beerdigungen. In Indien ist Rot eine Farbe mit hohem Prestigewert, im Vereinigten Königreich Lila und in China Gelb.

Listen Sie deutlich die Vorteile auf

Stellen Sie sicher, dass Nutzer direkt erkennen, warum Sie auf Ihrer Seite bleiben sollten; machen Sie die Vorzüge Ihrer Leistungen und Produkte sofort sichtbar. Aufzählungspunkte sind eine gute Methode, um dies zu erreichen.

Platzieren Sie Quick-Links zu weiteren Informationen

Ein auffällig platzierter „Mehr erfahren“-Link kann Nutzer dazu bewegen, länger auf Ihrer Seite zu verweilen und diese mehr zu erforschen.

Geben Sie klare Handlungsanweisungen

Wenn Sie klar angeben, was die Menschen auf Ihrer Seite tun sollen, ist es wahrscheinlicher, dass Besucher auch tatsächlich die gewollten Handlungen ausführen und Ihnen die Geschäfte einbringen, die Sie wünschen. 

Bauen Sie Kundenbeziehungen auf

  • Schaffen Sie Vertrauen, indem Sie leicht erreichbar sind.
  • Wenn Sie persönliche Informationen von Kunden anfordern, machen Sie deutlich, warum Sie danach fragen und was Sie damit tun werden.
  • Fügen Sie Erfahrungsberichte von Kunden oder Referenzen von Dritten bei.
  • Wenn Sie Werbung schalten, stellen Sie sicher, dass Anzeigen und gesponserte Links vom übrigen Inhalt Ihrer Website unterscheidbar sind.
Berlin Translate hat 4,32 von 5 Sternen | 328 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Übersetzungsbüro Berlin Beglaubigte Übersetzung Übersetzung deutsch englisch