Menü

AUSDRÜCKE, VOR EINER REISE NACH JAPAN

Um an den kleinen Englisch Leitfaden anzuknüpfen, lassen Sie uns mit den wesentlichen japanischen Ausdrücken fortfahren.

Japan das mystische Inselland, ist für ihre Tradition als auch Moderne zu beherberge bekannt. Jedes Jahr empfangen sie Millionen von Touristen. Viele Menschen träumen davon, dorthin zu gehen, um die Kultur, die Geographie, die Gastronomie zu entdecken. Oder die Einheimischen kennenzulernen oder einfach nur, um dort zu arbeiten. Ein weiterer Brauch, der mit der japanischen Kultur verwoben ist, ist der der Höflichkeit. In der Tat sind in diesem japanischen Land Höflichkeit, Bescheidenheit, Sauberkeit, Pünktlichkeit und Respekt vor anderen die Grundlagen guter Manieren. So daß sie manchmal als eine wahre Religion angesehen werden. Je nach Kontext müssen Sie einen mehr oder weniger spezifischen japanischen Wortschatz, Wortformen oder spezielle Satzstrukturen übernehmen.

In diesem Artikel bieten wir Ihnen das ABC der Ausdrücke, die Sie kennen sollten!

Begrüßung:

Wie in anderen Fremdsprachen gibt es verschiedene Arten der Begrüßung, abhängig von der Tageszeit und der Person, die angesprochen wird.

  • Ohayo Gozaimasu„: Guten Morgen
  • Konichiha„: Guten Morgen (der in einem gemeinsamen Kontext verwendete Hauptschlüssel)
  • Konbanha„: Guten Tag
  • Mata ne„: Wir sehen uns (mit Freunden)
  • Sayônara„: Auf Wiedersehen/Abschied
  • Watashi ha„: Ich bin

Fragen Sie, entschuldigen Sie sich:

Abgesehen davon, daß man sich für alles entschuldigt, haben Japaner großen Respekt vor Hierarchien. Daher gibt es verschiedene Arten, sich zu entschuldigen. Je nach Grad der Höflichkeit und der Schwere der Tat.

  • Sumimasen„: Entschuldigung (gebräuchlichste Form oder verwendet, um jemanden anzusprechen)
  • Gomen-nasai„: Ich bitte dich, mir zu verzeihen (lauter)
  • Onegaishimasu„: Bitteschön

Einige dieser Ausdrücke können auch ein Zeichen der Dankbarkeit sein.

Dankend:

  • Domo„: Danke (unter Freunden)
  • Sankyu„: Dankeschön (wird zwischen jungen Leuten verwendet, das englische „thank you“)
  • Arigatou gozaimasu„: Vielen Dank (klassische Formel)
  • Domo arigatou gozaimashita„: Dankeschön (höherer Grad)
  • Sumimasen„: Dankeschön (nach einer peinlichen Situation)

Dank dieses praktischen Mini-Leitfadens vermeiden Sie den „Franponais“ -Unfall. Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Koffer packen und unverzüglich nach Japan reisen!

Möchten Sie mehr kennenlernen? Gehen Sie direkt zu den japanischen Wörtern!

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate hat 4,91 von 5 Sternen 421 Bewertungen auf ProvenExpert.com