Menü

Neujahr in Thailand – Wie feiert man dort?

Offensichtlich feiert fast jedes Land das neue Jahr groß, jedenfalls wenn wir nicht von einer Pandemie geplagt sind. Gewiss ist Thailand keine Ausnahme, doch hier feiert man das neue Jahr an einem anderen Zeitpunkt im Jahr. Den die Thailänder feiern das buddhistische Neujahr. Das thailändische Neujahr heißt Songkran und ist der Begriff der den Übergang der Sonne von  einem Tierkreiszeichen zu einem anderen. Das Fest ist zu vergleichen mit dem christlichen Ostern und finden vom 13 – 15 April statt.

Wie wird Neujahr in Thailand gefeiert?

Die normale Tradition ist das Buddha Statuen und die ältesten der Familie mit Wasser bespritzt werden und etwas Babypuder ins Gesicht bekomme und auf dem Land besteht diese Tradition normalerweise auch noch. Das Wasser steht für reichliche Ernte und das Babypuder bedeutet Nachwuchs. Alles wird gründlich gereinigt von sich selbst, zu den Klamotten, dem Haus und den Straßen. Am zweiten Tag, also der eigentliche Neujahrstag, versuchen Menschen Konflikten aus dem Weg zu gehen um auch von innen gereinigt zu sein. Die Menschen besuchen Tempel wo sie einen Beutel mit Sand mitbringen um Pagoden zu bauen.  Dies soll dem Glauben dienen das jeder Gläubige der den Tempel besucht jedes mal Sand mit nachhause bringt der eigentlich den Mönchen gehört. Deshalb bringen sie ihn zurück. Am dritten Tag dann beschenkt man die Mönche reichlich mit essen und ehrt seine ältesten. 

In den Städten und vor allem auch in Gebieten mit vielen Touristen wiederum sieht das Neujahr in Thailand mittlerweile schon ganz anders aus. Wer an den Tagen des Neujahrs auf den Straßen Thailands unterwegs ist kann mit einer oder der anderen Dusche rechnen, denn überall herrschen Wasser und Babypuderschlachten. Schon morgens geht das knallen von Feuerwerkskörpern los, die wie bei uns dafür sorgen sollen böse Geister zu verscheuchen. Überall sind Trucks die mit Wasser beladen werden, worauf sich mehrere Leute befinde, die Passanten mit Wasser vollspritzen. Aber auch die Passanten sind mit Wasserpumpen, Spritzpistolen und ähnlichem ausgestattet um sich gegenseitig oder die Leute auf den Trucks mit Wasser abzuschießen. Zu empfehlen ist es an den Palast in Pattaya zu gehen dort wird das Fest oft sogar eine ganze Woche zelebriert. 

Es wird auch nicht zu heiß im April in Bangkok sind es um diese Jahreszeit meistens um die 30 grad Celsius. Ein weiterer Vorteil ist auch das warme Wetter, den bei so viel Wasser trocknet man schnell und kann nicht zu leicht krank werden. Dazu ist es auch nich eine sehr gute Erfrischung 

Dinge die man beachten sollte.

  • Mönche, Babys und ältere Menschen sollte man nicht mit Wasser abspritzen 
  • Fahrende Zweiräder wie Fahrräder oder Scooter dürfen auch nicht bespritzt werden
  • Währen der songkran Tage am besten nicht rumfahren
  • Handys oder andere Elektrogeräte sollte man im Hotel lassen oder schützen
  • Nicht die beste Kleidung anziehen

Also falls Sie Songkran gerne mal mit feiern möchten sollten Sie beachten schon frühzeitig einen Flug nach Thailand, zu buchen, da es besonderes zu dieser Zeit ein berühmtes Touristenziel ist. Nicht nur das, aber auch der Faktor das es sich um Feiertage handelt und die Thais normalerweise nachhause zu ihrer Familie feiern.

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate Das Übersetzungsbüro in Berlin: beglaubigte Übersetzung & Fachübersetzung Anonym hat 4,95 von 5 Sternen 419 Bewertungen auf ProvenExpert.com