Menü

Testament: Wann benötigt man eine Übersetzung?

Das Testament regelt den letzten Willen und den Nachlass einer Verstorbenen Person. Dadurch werde die persönlichen Wünsche des Verstorbenen berücksichtigt. Doch was wenn der Erbe oder Erblasser im Ausland ansässig ist?

Der Verfasser bestimmt was nach dem Tod mit seinem Besitz geschehen soll, also wer welche Gegenstände erbt und wie mit dem Vermögen verfahren werden soll. Auch Anliegen wie die Beisetzung können im Testament festgehalten werden. Wenn kein Testament vorhanden ist wird der Nachlass nach den Regeln des Erbrecht erteilt und Verwandte die ein Erbe antreten wollen müssen ihr Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen nachweisen. Genauere Informationen finden Sie hier.

Da das Testament jedoch auch auf rechtlichen Grundlagen basiert, kann es vor dem Nachlassgericht angefochten werden wenn es als ungerecht empfunden wird.

Um solche Streitigkeiten zu verhindern kann man das Dokument jedoch notariell beglaubigen lassen und beim Nachlassgericht hinterlegen. Dadurch kann verhindert werden dass die Echtheit des Dokuments im Nachhinein angezweifelt werden kann.

Wann sollte man das Testament übersetzen lassen?

Wenn Sie in einem Land leben, in dem Ihre Muttersprache nicht gesprochen wird, kann es gerichtliche Vorgänge erleichtern, wenn Sie das Testament professionell in die Landessprache übersetzen zu lassen.

Auch kann es passieren dass Sie Erbe von Verwandten werden, die in einem anderen Land leben und das Dokument, welches in der dortigen Sprache verfasst wurde, übersetzen lassen.

Behörden fordern normalerweise immer eine beglaubigte Übersetzung das Testaments um sicherzustellen dass der Inhalt richtig übersetzt wurde und es sich nicht um Betrug handelt.

Natürlich reicht nicht eine einfache Übersetzung, es ist eine beglaubigte Übersetzung gefragt, um die Richtigkeit des Dokuments sicherzustellen. Dies kann in Deutschland nur durch vereidigte oder beeidigte Übersetzer übernommen werden. Sie sorgen auch dafür dass keine Fehler bei der Übersetzung passieren, was sonst schnell zu Streit zwischen den Erben führen kann. Zudem beherrschen Sie das nötige Fachvokabular sowie die rechtlichen Grundlagen um die juristische Relevanz aufrecht zu erhalten.

Florian Ravaux
Als gebürtiger Bretone befürchtet Monsieur Ravaux vor allem eines: dass ihm der Himmel auf den Kopf fällt. Florian Ravaux, 1983 in Rennes geboren, studierte Rechtswissenschaften in Frankreich an der Universität Rennes 1 und in Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums spezialisierte er sich auf europäisches Recht. Darüber hinaus erwarb er in Partnerschaft mit Sciences-po Straßburg einen Master-Abschluss in Wissenschaftspolitik am Institut des Hautes Etudes Européennes in Straßburg.
Berlin Translate Das Übersetzungsbüro in Berlin: beglaubigte Übersetzung & Fachübersetzung Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 396 Bewertungen auf ProvenExpert.com